iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      REZEPTE      PRODUKTE      SONSTIGES



.. pfirsich am baum

PFIRSICH

Nicht nur seine weiche Haut mit den feinen Härchen, sondern auch der unvergleichliche, süße Geschmack machen den Pfirsich zur wohl verführerischsten aller Früchte. Pfirsich-Saison ist von Mitte Mai bis Ende September, weshalb der Duft von Pfirsich bei vielen Menschen wohlige Erinnerungen an lange, heiße Sommertage weckt. Kein Wunder, schließlich ist ein frischer Pfirsich mit seinem hohen Wasseranteil eine perfekte Erfrischung ohne viele Kalorien. Auch als Marmelade, Kompott, Melba-Dessert, Torte oder saftiger Pfirsichkuchen erfreut sich die Steinfrucht großer Beliebtheit.

Der hohe Wassergehalt macht dieses Obst besonders an warmen Tagen zu einer gesunden, süßen und fruchtigen Alternative zu klebrigen, fetten Naschereien. Darüber hinaus ist die Frucht reich an zahlreichen Nährstoffe wie Kalzium, Kalium und Magnesium. Sie sind wichtig für den menschlichen Körper. Pfirsiche enthalten außerdem die Vitamine A, B1 und B2 sowie das für die Stärkung der Abwehrkräfte so wichtige Vitamin C.

Pfirsiche unterliegen der Vernalisation und benötigen daher mehrere hundert Stunden Winterkälte, um zu gedeihen. Andererseits kann die frühe Blüte (in Westeuropa schon im März) von Spätfrösten in Mitleidenschaft gezogen werden. Winterregen begünstigt den Pilzbefall durch Taphrina deformans (Kräuselkrankheit), weswegen Pfirsiche in Europa kaum ohne Fungizideinsatz angebaut werden. In Mitteleuropa liegt die Blütezeit im April, und der Pfirsich wird vor allem in Weinbaugebieten angebaut. Vermehrt wird der Pfirsich vorwiegend durch Okulation.

Saftreife, aromatische Pfirsiche lassen sich in den meisten Regionen in Mitteleuropa im Prinzip nur im eigenen Garten ernten. Ausnahmen bilden hierbei Weinbaugebiete, welche auch über kommerzielle Pfirsich-Plantagen verfügen. Die gekauften Pfirsiche werden in der Regel noch im harten Zustand vom Baum genommen, damit sie den Transport überstehen können. Solche Früchte reifen aber nicht vollkommen nach, und das typische Pfirsicharoma ist nicht so stark ausgeprägt. Aromatische, reife Pfirsiche in bester Qualität gibt es allerdings auf regionalen Bauernmärkten!

Beim Kauf von Pfirsichen leicht gegen die Haut drücken: Ist sie sehr hart, sollte die Frucht noch nicht verzehrt werden, kann aber bereits gekauft werden, um zu Hause nachzureifen. Sehr weiche Früchte mit leicht schrumpeliger Haut sind oft schon überreif und faulen schnell.



Die Nektarine ist eine Mutation des Pfirsichs mit glatter anstelle der sonst leicht pelzigen Haut. Die Haut der Nektarine ist glatt. Sie ist innen gelblich, bei der weißen Nektarine hellgelb. Der Stein ist von einem normalen Pfirsichstein kaum zu unterscheiden.

Die glatte Haut ist ein rezessives genetisches Merkmal, daher können Pfirsichbäume gelegentlich Nektarinen tragen oder aus einem Nektarinenstein ein Pfirsichbaum wachsen. Deshalb werden Nektarinenbäume ungeschlechtlich durch Okulation auf einer Pfirsich- oder Pflaumenunterlage fortgepflanzt.

Bekannt war die Nektarine bereits zur Zeitenwende in China, Persien und Griechenland, in England wird sie seit dem 17. Jahrhundert kultiviert. Populär wurde die Nektarine erst in den letzten Jahrzehnten, hauptsächlich durch Züchtungen in den Vereinigten Staaten. Sie wird vorwiegend in Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Kalifornien, Chile und Südafrika angebaut. Bei der weit verbreiteten Annahme, die Nektarine sei eine Kreuzung aus Pfirsich und Pflaume, handelt es sich um eine Moderne Sage.

[Quelle & Bilder: Wikipedia, gesundheit.de, Pixabay, ISS-XUND, crazybobbles from London, England]






.. bellini

BELLINI



Bellini ist ein Cocktail, der aus trockenem Prosecco, Sekt oder Champagner, einem halben pürierten weißen Pfirsich und nach Geschmack etwas Zuckersirup besteht. Der Bellini gehört zu den Zeitgenössischen Klassischen Cocktails der International Bartenders Association. Entwickelt wurde der Bellini von Giuseppe Cipriani (1900–1980) im Jahr 1948. Cipriani eröffnete am 31. März 1931 Harry’s Bar in Venedig, die ein Lieblingsaufenthaltsort von Ernest Hemingway, Sinclair Lewis und Orson Welles war. Benannt ist der Bellini nach dem venezianischen Maler Giovanni Bellini, der zusammen mit seinem Bruder Gentile Bellini die Venezianische Malschule gründete.

Einen halben, entkernten, wenn möglich weißen Pfirsich pürieren und mit Prosecco oder Sekt aufgiessen.

Cocktail | Zubereitungszeit: 10 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. pfirsich marmelade

PFIRSICH MARMELADE



Pfirsiche in kleine Stücke schneiden, mit etwas Zitronensaft, dem Mark einer Vanilleschote und etwas Thymian (ohne Äste) in einen großen Topf geben und ordentlich durchpürieren. Danach Gelierzucker unterrühren und die Marmelade nach Anweisung auf der Packung kochen. (Ich empfehle Gelierzucker 3:1)

Marmelade | Zubereitungszeit: 40 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. salat mit pfirsich und ziegenkäse

SALAT MIT PFIRSICH UND ZIEGENKÄSE



Pfirsich (am besten fleischige, gelbrote, steirische Pfirsich) achteln, vom Kern lösen und in wenig Olivenöl anbraten. Mit wenig Wasser aufgiessen und köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist.

Die Pfirsichstücke mit Ziegenkäse, Paradeiser und Jungzwiebel auf Blattsalate arrangieren, mit Fleur de Sel (Salzblüten) würzen und mit mildem Balsamicoessig und Distelöl beträufeln. Dazu rustikales Weißbrot servieren.

Salat | Zubereitungszeit: 25 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. blätterteig pfirsich tarte

BLÄTTERTEIG PFIRSICH TARTE



Blätterteig rund ausschneiden und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Mit dünnen Blätterteigstreifen einen Rand machen. Den Blätterteig mit einer Gabel anstechen, damit dieser nicht Blasen bildet. Mit Eidotter bestreichen und bei 160° goldgelb ausbacken und danach auskühlen lassen.

Pfirsich in Spalten schneiden und in etwas Butter und Zucker beidseitig karamelisieren. Mit ein wenig Wasser aufgießen und ca. 3 Minuten leicht köcheln lassen. Während die Pfirsiche auskühlen, Creme Fraiche mit Vanillemark vermischen und auf den Blätterteigboden streichen. Die erkalteten karamelisierten Pfirsichspalten drauflegen, den restlichen Sirup aus der Pfanne darübergießen und mit frischer Minze garnieren.

Dessert | Zubereitungszeit: 30 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. pfirsich

LINKS



Pfirsich (wikipedia.org)
Bellini (wikipedia.org)
Pfirsich – Gesund, fruchtig und süß (gesundheit.de)



  zum Anfang dieser Seite

WERBUNG .. erzherzog johann weine


WERBUNG .. toller-roller




PARTNER VON ISS-XUND!:




.. winzerhof küssler .. erzherzog johann weine .. hochl & co




impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2019 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 23.8.2019 / 15:03h






Blogheim.at Logo Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de