iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      REZEPTE      PRODUKTE      SONSTIGES



.. selbstgemachte limonaden

SELBSTGEMACHTE LIMONADEN

Wenn die Sommersonne vom Himmel scheint, kommt ein kühles Getränk gerade recht. Und nicht immer ist es notwendig, sein Lieblingssommergetränk im Supermarkt zu kaufen. Mit einfachen Rezepten lassen sich im Handumdrehen die leckersten Summerdrinks zaubern. Das spart in den meisten Fällen nicht nur Geld und Zeit, sondern ist auch gesünder: In vielen Getränken, wie beispielsweise Limonade, sind außer einer extrem hohe Menge an Zucker auch künstliche Zusatzstoffe enthalten.

Schon seit dem 17. Jahrhundert bietet Limonade wohltuende Abkühlung an heißen Tagen. In Österreich und Bayern ist auch der Ausdruck Kracherl für Limonadengetränke gebräuchlich. Der Name rührt daher, dass die ersten Limonadenflaschen als Kugelverschlussflaschen konstruiert waren. Als Verschluss diente eine gläserne Kugel, die durch den Druck der Kohlensäure nach oben in den konischen Flaschenhals gedrückt wurde und diesen verschloss. Den Verschluss der jeweiligen Flasche erreichte man entweder durch eine Gummidichtung oder durch Einschleifen von Flaschenhals und Kugel. Zum Öffnen wurde die Glaskugel mit dem Daumen eingedrückt, was meist von einem krachenden Geräusch begleitet war. Da die Reinigung dieses Verschlusses aufwändig ist, wurden diese Flaschen durch solche mit Bügelverschluss und später mit Kronkorken und Schraubverschlüssen abgelöst. Originalflaschen mit Glaskugeln sind heute von Sammlern begehrte Raritäten.

Ob typische Zitronenlimonade oder andere Geschmacksrichtungen - die Rezepte und Möglichkeiten der Zubereitung sind sehr vielfältig. Es gibt zwei Grundrezepte. Zum einen wird mit Zucker und Früchten oder Kräuter (und einer Prise Salz) ein Sirup gekocht und nach dem Erkalten mit Leitungs- oder Sprudelwasser (Mineralwasser, Soda) aufgegossen. Zum anderen werden Früchte mit Zucker passiert bzw. gemixt und ebenfalls mit Wasser aufgegossen.

Bei beiden Rezepten kann alternativ zu Zucker auch andere Süßungsmittel wie Ahornsirup, Birkenzucker, Stevia, Kokosblütenzucker, etc. verwendet werden. Variieren Sie auch die Menge des Süßungsmittel nach Ihrem Geschmack, denn Obst hat natürlichen Fruchtzucker. Auch kann man gänzlich oder anteilsweise Wasser gegen Tonic oder Kokoswasser austauschen. Am besten schmecken die selbstgemachten Limonaden kalt ... aus dem Kühlschrank oder mit Eiswürfeln.



Grundrezept für eine Siruplimonade (Zitronenlimonade):

Dafür benötigen Sie - je nachdem, wie süß die Limonade werden soll - 150 bis 200 g Zucker, 1,5 lt Leitungs- oder Sprudelwasser, eine winzige Prise Salz und ungefähr 130 ml frisch gepressten Zitronensaft. Für den perfekten Genuss sollten Sie außerdem Eiswürfel im Gefrierfach haben.

Jetzt einfach Zucker, Salz und Wasser zusammenrühren, aufkochen lassen und dabei stetig gut umrühren. Anschließend in einen Krug oder eine Karaffe füllen, etwas auskühlen lassen und für zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Der Zitronensaft wird erst dazugegeben, wenn das Getränk richtig kalt ist. Jetzt müssen nur noch die Eiswürfel in die Gläser getan und diese mit der Limonade aufgefüllt werden und schon haben sie ein leckeres Sommergetränk. Da das Auskühlen zu einigen Stunden Wartezeit führt, ist es praktisch, den Drink bereits einen Tag vorher herzustellen.

Wer lieber eine prickelnde, spritzige Limonade trinken möchte, kann andersherum vorgehen: Den Zucker und das Salz mit dem Zitronensaft zum Kochen bringen und erst anschließend die Karaffe mit kohlensäurereichem Mineralwasser auffüllen. Da bei dieser Variante das Wasser nicht erhitzt wird, dauert es auch nicht so lange, bis Sie Ihr eiskaltes Getränk genießen können. Statt Zitronensaft kann man natürlich auch Orangen- oder Ananassaft verwenden. Auch Sirup oder frische Kräuter aus dem eigenen Garten, wie zum Beispiel Minze, bieten ein tolles Geschmackserlebnis.

Siruplimonaden kann man auch aus Orangen, Grapefruit, Himbeeren, Lavendel, Kräuter, etc. herstellen.



Grundrezept für eine Fruchtlimonade (Melonenlimonade):

Ca. 300 g Wassermelone, entkernt, mit 150 bis 200 g Zucker mixen bis ein feines Püree entstanden ist. Den Saft einer halben Zitrone dazugeben und im Verhältnis 1:3 mit Leitungs- oder Sprudelwasser und Eiswürfel aufgiessen. Mit Minzblätter garnieren.

Fruchtlimonaden kann man auch aus Heidelbeer, Kiwi, Erdbeer, Ananas, Holunderblüten, etc. herstellen.







Klassische Zitronenlimonade

150 ml frisch gepresster Zitronensaft / 1 Liter Leitungswasser / 100 g Zucker / eine Prise Salz / Zitronenmelisse

Zunächst 500 ml Wasser mit dem Zucker und dem Salz in einem Topf unter rühren so lange kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Das ganze abkühlen lassen und anschließend mit dem Zitronensaft und dem restlichen (kaltgestellten) Wasser aufgießen. Mit der Zitronenmelisse verfeinern und in Krüge, Gläser oder aber direkt ins Glas füllen.



Heidelbeer-Minz-Limonade

250 g Heidelbeeren / eine Handvoll Minzblätter / 100 ml frisch gepresster Zitronensaft / etwa 20 bis 40 g Zucker / 300 ml Wasser

Heidelbeeren, Minze, Zitronensaft und Zucker in den Mixer geben und so lange rühren, bis die Masse sämig ist. Dafür kannst du natürlich auch einen Stabmixer verwenden. Die Masse durch einen feinmaschigen Sieb drücken, am besten mit Hilfe eines Teigschabers. Auf diese Weise bekommst du auch die letzten Reste Flüssigkeit aus der Masse. Den gewonnenen Saft mit Wasser mischen, so viel, wie dir am besten schmeckt. Das ganze kräftig umrühren und kalt servieren. Fertig ist die selbstgemachte Limonade! Die Heidelbeer-Masse, die im Sieb übrig geblieben ist, kannst du für Müsli oder Nachtisch verwenden.



Erdbeer-Minz-Limonade

500 g Erdbeeren / eine Handvoll Minzblätter / 0 bis 50 g Zucker / 100 ml frisch gepresster Zitronensaft / 250 ml Wasser

Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Mit einem Schneebesen so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat, so entsteht ein einfacher Sirup. Wenn die Masse zu kochen beginnt, vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten auskühlen lassen. Erdbeeren und Minze in den Mixer geben (auch hier eignet sich ein Stabmixer) und so lange pürieren, bis eine homogene Masse entsteht. Zitronensaft und Sirup unterrühren, bis alles gut vermischt ist, und die selbstgemachte Limonade kalt servieren.



Rhabarber-Erdbeer-Limonade

650 g Rhabarber / 100 g Erdbeeren / 150 g Zucker / 4 Minzstängel / 500 ml eiskaltes Mineralwasser

Rhabarber putzen, schälen - 2 Stangen beiseite legen - und in feine Stücke schneiden. Erdbeeren putzen und ebenfalls in Stücke schneiden. Einen Viertel Liter Wasser zum Kochen bringen und den geschnittenen Rhabarber, die Erdbeerstücke und 3 Minzstängel einmal kurz aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Früchte in ein feines Sieb geben und den Sirup auffangen. Beiseitegelegte Rhabarberstücke in 1-2 cm breite Stücke schneiden und mit dem Sirup und den restlichen Minzstängel in eine Karaffe geben. Eiswürfel dazu und mit Mineralwasser aufgießen.



Zitrone-Basilikum-Limonade

2 Zitronen / eine Hand voll Basilikumblätter / 5-7 Scheiben Ingwer / 50 bis 150 g Zucker / 1 Liter Leitungswasser

Wasser mit Ingwerscheiben ca. 15 Min kochen lassen, Zucker dazu, umrühren, ziehen lassen. Zitronen auspressen mit den Basilikumblätter mit dem Stabmixer fein pürieren. Basilikum-Zitronen-Saft zum Ingwerwasser geben und nochmal kurz ziehen lassen, abseihen.



Wassermelonen-Limonade mit Tonic

500 g Fruchtfleisch einer Wassermelone / 1 Zitrone / 200 g Crushed Ice / Eiswürfel / 300 ml Tonic Water

Wassermelone mit dem Zitronensaft und Crushed Ice (oder Eiswürfeln) im Mixer fein zerkleinern, bis das Eis aufgelöst ist. Kalt stellen. Zum Servieren einige Eiswürfel in die Gläser geben, zu 2/3 mit Wassermelonensaft füllen und mit Tonic Water aufgießen. Cocktail-Variante: etwas Gin hinzufügen.



Kräuter-Limonade

500 ml Apfelsaft / 50 - 75 g Zucker / 1 El Wacholderbeeren / 6 Zweige Basilikum / 3 Zweige Rosmarin / 8 Zweige Zitronenthymian / 6 Zweige Melisse / 6 Zweige Pfefferminze / 2 Zweige Salbei / 750 ml eiskaltes Mineralwasser

Apfelsaft und Zucker aufkochen. Die Wacholderbeeren zerstoßen. Alle Kräuter waschen und zum kochenden Apfelsaft geben. Topf vom Herd nehmen und mit einem Deckel schließen. Den Sud 20 Minuten ziehen lassen, durch ein feines Sieb gießen, abkühlen lassen, dann kalt stellen. Zum Servieren Kräutersud mit 750 ml eiskaltem Mineralwasser auffüllen und zur Deko nach Belieben frische Kräuter zufügen.

[Quelle & Fotos: Für Sie, Pixabay, Iss-Xund!]






.. melonen limonade

LINKS



Limonade (wikipedia.org)
Limonade selber machen (livingathome.de)
Aloe Vera Limonade (welovehandmade.at)
Die perfekte Limo selbst gemacht (fuersie.de)



  zum Anfang dieser Seite

WERBUNG .. erzherzog johann weine


WERBUNG .. toller-roller




PARTNER VON ISS-XUND!:




.. winzerhof küssler .. erzherzog johann weine .. hochl & co




impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2019 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 21.8.2019 / 13:03h






Blogheim.at Logo Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de